Neuigkeiten

15.04.2014, 08:24 Uhr

„Standort Oelde 2014“ im Blick

Oelde (eh) - Die Gesellschaft wird „weniger, älter und bunter“. Wie die Unternehmen am Standort Oelde, gerade die Mittelständler, auf diese Tatsache reagieren sollten, darüber hat der Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen, Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, im Pulvinar in Oelde gesprochen.

Oelde - Der 59-Jährige war am Sonntag zu Gast beim Jahresempfang des Oelder Stadtverbands der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung.  Unter dem Thema „Wettbewerbsfähigkeit sichern – Zukunft gestalten! Standort Oelde 2014“ hielt er vor zahlreichen Zuhörern aus der Wirtschaft ein eindringliches Plädoyer dafür, angesichts des demografischen Wandels weiter junge Leute auszubilden.

„Schaffen Sie sich Ihren eigenen Fachkräftenachwuchs“, betonte er und riet dazu, gerade als mittelständisches Unternehmen auch mit „weichen Faktoren“ wie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Gesundheitsangeboten für sich zu werben.

Zudem forderte er kleinere Unternehmen in Oelde dazu auf, sich deutlich bemerkbar zu machen. Gerade weil es in Oelde mehrere große Unternehmen gebe, die junge Leute anzögen, müssten sich kleinere Betriebe fragen: „Wie wahrnehmbar sind wir in dieser Stadt?“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon